zurück

         Geocaching         

 

******************************************************************

Bei unserem Hobby verwenden wir milliardenteure Satellitentechnik
--
Und was macht Ihr so ?

 
*******************************************************************

Geocaching, was ist das denn nun wieder ?

Schaut mal hier nach.

Sehr interessant ist die Geschichte des Geocaching.

Wer einmal damit angefangen hat, wird schnell 'süchtig',
denn das Suchen der Cache (Schätze) macht unheimlich viel Spaß
(gesprochen: käsch), außerdem bekommt der Sonntagsspaziergang
einen 'Sinn' und der eine oder andere auch Lust am suchen und verstecken.

Behälter aus dem Drucker

Bewundernswert ist z.T. der Einfallreichtum der Owner (Besitzer) beim verstecken.
Am beliebtesten sind anscheinend Bäume und 'Lost Places'.

 
Verschiedene Kategorien/Größen der Schätze machen das Ganze abwechslungsreich.

 

Jetzt wird´s sogar Wissenschaftlich:
Daniel Telaar hat über´s Cachen eine Diplomarbeit geschrieben.

 ***

Einiges 'Zubehör' (CGA=CacherGrundAusrüstung) sollte man beim Cachen immer dabei haben: klick



Jetzt möchte ich meine (leicht veraltete) Technik vorstellen:

funktioniert seit 2006 einwandfrei !

im Mai 2014 habe ich dem Gerät einen neuen Akku spendiert...

Grundgerät

mit einem PocketPC kann man
noch viel mehr machen als
mit einem reinen Navigationsgerät.

Naviprogramm

das normale Navigationsprogramm bringt mich in die Nähe des Versteck´s

Suchprogramm

mit dem GPS Tuner
kann man die Verstecke aufspüren

der Kompass führt den Cacher bis ans Versteck,
die Entfernungsanzeige arbeitet recht genau,

 
suchen muß man dann aber selber...  

Kompass

++++++++++++++++++++++++++

Neue Technik (2015)
Garmin Oregon 600
nicht billig aber gut und genau

z.Zt. habe ich 2000 Cache in meiner Umgebung auf dem Gerät gespeichert die jede Woche erneuert werden.
die Besten, mir bekannten, Akkus für das Oregon
mit 1,2V, 2450mAh halten sie einen
ganzen Cachertag lang

Um das Ganze betreiben zu können, muß man sich aber anmelden (kostenlos),

3 Anlaufpunkte seht ihr hier:

* geocaching.com (Englisch - dort sind die meisten Cache gelistet)

* opencaching.de  (wenn man mit Englisch auf Kriegsfuß steht -weniger Cache)
* Navicache.com  (Englisch - sehr wenige Cache)


Man glaubt gar nicht, in welche Gegenden man kommt,
die man sonst niemals gesehen hätte !

 
Übrigens, Leute die von diesem Hobby keine Ahnung haben und Geocacher
beim suchen beobachten nennt man MUGGEL
 ,
also immer schön umsehen


Wie immer: für die Inhalte der externen Links übernehme ich keinerlei Verantwortung!!

Seitenanfang